Mitgliederversammlung des Hockey Nerds Lohhof e.V.

Am 20.11. fand im Gleis 1 die Ordentliche Mitgliederversammlung des Hockey Nerds Lohhof e.V. statt. Begrüßt werden durfte neben rund 25 Mitgliedern auch Bürgermeister Christoph Böck, ebenfalls seit der Gründung des Vereins aktives Mitglied bei den Nerds.

Nach der Begrüßung und einem kurzen Bericht über die Highlights des vergangenen Kalenderjahrs durch den ersten Vorstand wurde insbesondere auf das Mitgliederwachstum eingegangen. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte man ein Wachstum an Mitgliedern von über 60% verbuchen. Erfreulich ist hierbei insbesondere, dass gerade im Jugendbereich die Zahl der Mitglieder überproportional wächst. Der Bereich der Jugendarbeit sollte dann auch für den Rest der Veranstaltung im Fokus bleiben. So wurde insbesondere im Vortrag der beiden Jugendtrainer sowohl auf die zahlreichen Highlights aus dem letzten halben Jahr als auch die ambitionierten Pläne für die Zukunft im Detail eingegangen. Unter anderem werden die Lohhofer in der kommenden Saison mit ein bis zwei Jugendmannschaften am Skaterhockey Ligaspielbetrieb des Bayrischen Rollsport- und Inlineverbands (BRIV) teilnehmen. In diesem Zusammenhang wurde auch vermehrt auf das Problem der fehlenden Training- und Spielmöglichkeiten in Unterschleißheim hingewiesen. Der dem Verein zur Verfügung stehende Hockeyplatz am Hans-Bayer-Stadion ist dafür leider nur bedingt geeignet. Zusätzlich wird sich die Situation verschärfen, wenn im Zuge des Projekts „Mehrgenerationenwohnen Lohhof Süd“ eine Umgehungsstraße gebaut wird und der derzeitige Platz dementsprechend weichen muss. In diesem Zusammenhang beteiligte sich auch Herr Böck aktiv an der Diskussion, informierte über den aktuellen Planungsstand des Projekts und sicherte auch weiterhin die Unterstützung durch die Stadt Unterschleißheim zu.

Nach einer kurzen Stärkung folgten dann noch Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer über die finanzielle Lage, die Entlastung des Vorstands sowie ein Ausblick über die derzeitige Eishockeys- als auch die kommende Inlinehockeysaison. Zusammenfassend schaut der Verein aufgrund der organisatorischen und spielerischen Entwicklung in allen Bereichen in eine äußerst positive Zukunft.

U13 Mannschaft überzeugt in Deggendorf

Vor zwei Wochen traten die Juniors der Hockey Nerds Lohhofs erstmals mit der neu formierten U13 Mannschaft bei einem Turnier an. Gespielt wurde in der Pflanz Arena in Deggendorf gegen die ligaerfahrenen Mannschaften aus Deggendorf und Schwabach.

Als klarer Außenseiter starten die Hockey Nerds in das erste Aufeinandertreffen mit der Mannschaft der Deggendorf Pflanz. Doch zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer präsentierten sich die Lohhofer in der ersten Hälfte als die bessere Mannschaft und führten zur Pause nach zwei Treffern von Patrick und einem weiteren Treffer von Philip O. verdient mit 3:2. Als dann kurz nach der Pause Captain Julius die Hockey Nerds gar mit zwei Toren in Führung brachte, schien ein Sensationssieg plötzlich im Bereich des Möglichen. Doch die Deggendorfer gaben sich nicht geschlagen und setzten nun verstärkt auf ihre Topspieler, die in der zurückliegenden Ligasaison regelmäßig auch in der U16 Mannschaft aufgelaufen waren. Und dies zahlte sich aus. Trotz starken Kampfes der Abwehr um Goalie Aiden gelang es dem Favoriten das Spiel zu drehen und am Ende die Partie mit 7:4 für sich zu entscheiden.

Nachdem die Mannschaft aus Deggendorf das zweite Spiel gegen die Mannschaft des SC Schwabach 04 mit 6:3 gewonnen hatte und damit als Turniersieger feststand, wollten die Hockey Nerds gegen die Mannschaft aus Schwabach den zweiten Platz sichern. Doch Lohhofer agierten zu Beginn nervös und gerieten schnell in Rückstand. Zwar gelang Elliot ein Treffer, doch die Nerds mussten letztlich mit einem 5:1 Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Nach der Pause konnte Basti auf 5:2 verkürzen, doch im weiteren Verlauf ließ sich die erfahrenere Mannschaft aus Schwabach den Sieg nicht mehr nehmen. Dabei war der 9:2 Endstand schlussendlich sicherlich etwas zu hoch und spiegelte das tatsächliche Spielgeschehen nicht wirklich wider.

Doch auch wenn sich die Hockey Nerds am Ende mit einem dritten Platz zufriedengeben mussten, so war es dennoch ein erfolgreicher Tag für die neu formierte U13 Mannschaft der Lohhofer. Entsprechend zufrieden fuhren die Nachwuchsspieler der Juniors Mannschaft auch nach Turnierende zurück nach Unterschleißheim. Auch deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf viele weitere Aufeinandertreffen in den nächsten Monaten.

Ordentliche Mitgliedversammlung

Der Vorstand der Nerds möchte hiermit alle Mitglieder und Interessierte zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung 

am Sonntag, 20.11.2022 ab 11:00 Uhr  

im JugendKulturHaus Gleis 1, Hollerner Weg 1, 85716 Unterschleißheim 

einladen. Um besser planen zu können freuen wir uns über eine kurze Anmeldung per Mail an folgende Adresse: vorstand@hockeynerds.de

Wir freuen uns auf euch!

Ein Wochenende voller Eishockey

Am letzten Wochenende ging es für die Nachwuchsmannschaft der Hockey Nerds nach Füssen, wo das diesjährige Eishockey Trainingslager stattfand. Was unsere Kids dort erlebt haben, davon berichten unsere Nachwuchsspieler Philip O., Dylan und Julius:

Freitag (Philip O.)

Freitag nach der Schule ging’s los. Um 13:20 Uhr steckte ich mir AirPods in die Tasche und lief los zum Gleis 1. Ich war schon recht früh dort und wartete mit Deniz, Koffer und Markus auf den Rest der Truppe. So langsam trudelten alle ein und wir warfen noch ein bisschen mit dem goldenen Ball rum. Dann ging’s los. Mit der S-Bahn fuhren wir los zum Hauptbahnhof und dann weiter nach Füssen. Dort liefen wir erstmal zum Hotel und bezogen unsere Zimmer. Ich war mit Luis, Dylan, Linus, Philipp P., Julius, Elliot und Philipp W. in einem Zimmer. Wir packten unsere Sachen aus, bezogen das Bett und zockten noch eine Runde mit Panini Karten. Dann gingen wir hinunter, um zum Restaurant zu laufen, wo wir das Trainingslager über Mittag- und Abendessen hatten. Das Essen dort war sehr lecker und es hat jedem geschmeckt. Nach dem Abendessen spazierten wir zurück ins Hotel, wo wir noch den Film „Mighty Ducks“ anschauten. Der Film war circa um 22:00 Uhr zu Ende. Danach gingen wir alle aufs Zimmer, wo wir uns die Zähne putzten und eigentlich ins Bett gehen sollten. Um 00:08 waren wir dann tatsächlich im Bett und haben geschlafen.

Samstag (Dylan)

Nach der langen Nacht am Freitag wurden wir geweckt und waren voll motiviert auf das erste Eistraining des Trainingslagers. Vor dem Training haben wir noch beim Bäcker gefrühstückt und schon waren wir alle auf dem Weg, jeder mit seinem Rucksack und einem Lächeln im Gesicht. Wir haben sogar auf dem Weg jede Gelegenheit ausgenutzt, um Fußballkarten zu zocken. Angekommen an den Hallen war jeder erstaunt, wie groß und prächtig sie waren. Der erste Blick in die Kabine war großartig. Ich meine, es war die Kabine der deutschen Nationalmannschaft. Die Kabine an sich: Sie war sehr groß und jeder hatte seinen eigenen Platz, es gab einen eigenen Raum, wo man seine verschwitzten Sachen aufhängen konnte und einen Skate- und Handschuh-Trockner. Die Duschen waren groß genug und jeder Platz sah nach jedem Training einigermaßen ordentlich aus. Vor dem Training hat jeder sich in seine Sportsachen umgezogen und es gab eine Off-Ice-Einheit, bei der wir Stickhandling, Kraft, Hand-Augen-Koordination und eine Übung zum Stärken des Zusammenhalts gemacht haben. Nach dem Stickhandling ging es direkt zum Umziehen und jeder war sehr aufgeregt. Auf dem Eis haben wir uns im ersten Training besonders auf das Bremsen und die Skatetechnik konzentriert, aber natürlich haben wir am Ende auch gespielt. Anschließend hat sich jeder umgezogen und schon waren wir auf dem Weg in die Wirtschaft, um lecker Mittag zu essen. Kurz danach waren wir schon wieder in der Eishalle, aber nicht um zu trainieren, sondern um zuzuschauen. Wir haben ein Spiel zwischen dem EV Füssen und dem ESV Kaufbeuren angesehen. Wir hatten zwei Drittel des Spiels angeschaut, bis sehr viele Jungs in der Drittelpause nach draußen gegangen sind, um Fußball zu spielen. Die Trainer haben sich dann entschieden, dass wer draußen bleiben wollte durfte, aber wer zuschauen wollte durfte natürlich auch. Bevor unser nächstes Training begann, sind wir noch kurz gelaufen und haben uns umgezogen. Im Training haben wir den Übergang von vorwärts auf rückwärts (auch andersrum) besonders geübt. In  dem Training hat sich nicht jeder anständig benommen, weshalb wir laufen mussten. Trotzdem durften wir am Ende aber noch ein bisschen spielen. Nach dem Training gingen wir wieder zum Essen, wo wir wieder jede Chance zum Zocken (Fußballkarten) ausgenutzt haben. Dann waren wir auch schon wieder auf dem Weg zurück ins Hostel. Im Hostel angekommen, ist jeder in sein Zimmer gegangen. Kurz danach sind die Erwachsenen rumgegangen, um die Handys einzusammeln, womit keiner ein Problem hatte, weil wir auch ohne Handy viel Spaß hatten (mit Fußballkarten, Reden, Witze, etc.). Und das war der Samstag des Trainingslagers.

Sonntag (Julius)

Nachdem wir aufgestanden sind, haben wir unsere Sachen gepackt. Daraufhin sind wir zur Bäckerei Sinz am Bahnhof gelaufen. Dort haben wir gefrühstückt. Im Anschluss liefen wir zur Eishalle und haben uns für das Training vorbereitet. Um 09:30 Uhr ging es für uns schon auf das Eis, wo wir viel von unseren Trainern gelernt haben. Danach marschierten wir zum Restaurant Olivenbauer und aßen Mittag. Nach dem Mittagessen schlenderten wir wieder zurück zur Eishalle und machten Trockentraining. Dann ging es schon wieder auf das Eis und das letzte Eistraining begann. Als das Training vorbei war, zogen wir uns langsam um und machten das Hockey Nerds Quiz, das super von Jule vorbereitet wurden. Leider war dann das Wochenende schon fast vorbei, denn wir mussten uns schon auf den Weg zum Zug machen. Obwohl wir alle ein bisschen traurig waren, da es uns sehr viel Spaß gemacht hat, hatten wir eine angenehme Zugfahrt.

Alljährliches Trainingslager in Mittenwald

Letztes Wochenende hieß es für die Nerds wieder: Trainingslager in Mittenwald! Doch diesmal fuhr man nicht nur mit einem lachenden Auge zum Karwendl. Gut 2 Wochen vor dem Trainingslager erreichte die Nerds die Nachricht, dass die Eishalle aufgrund der immens gestiegenen Energiekosten Mitte Oktober diesen Jahres schließen muss. Das bereits für Ende Oktober geplante Jugendtrainingslager musste deswegen kurzerhand nach Füssen verlegt werden; die Seniors waren von der Schließung der Halle glücklicherweise noch nicht betroffen.

Doch erst einmal in Mittenwald angekommen ließen sich die Nerds und die Inninger Schweinehunde aus Augsburg davon nicht die Stimmung verderben. Insgesamt absolvierten die rund 20 Eishackler 5 Eiszeiten. Und auch neben der Eisfläche war einiges geboten.

Wie immer bedanken wir uns bei Jutta Mayer und ihren Kolleg*innen der Arena Mittenwald GmbH für die gute und freundliche Bewirtschaftung und wünschen euch für die Zukunft alles Gute! Wie es mit dem Trainingslager nächstes Jahr weitergeht, wird man sehen müssen. Doch eins ist klar: Mittenwald wir werden dich vermissen!

Hockey Nerds spielen jetzt auch im BRIV

Während gerade die ersten Eiszeiten der diesjährigen Eishockeysaison begonnen haben, gehen die Planungen des Hockey Nerds Lohhof e.V. bereits weiter in die Zukunft.

So sollen im kommenden Sommer erstmals eigene Nachwuchsmannschaften der Lohhofer am Skaterhockey Ligaspielbetrieb teilnehmen. Dafür ist der Verein nunmehr Mitglied im Bayerischen Rollsport- und Inline-Verband (BRIV) geworden. Der BRIV ist als Landessportverband der zuständige Fachverband und organisiert als solcher den Nachwuchsspielbetrieb in den Altersklassen Junioren (U19), Jugend (U16), Schüler (U13) und Bambini (U10). Teilnehmende Mannschaften sind derzeit unter anderem die Teams aus Deggendorf, Atting, Ingolstadt und Augsburg.

In welchen Altersklassen der Hockey Nerds Lohhof e.V. letztlich an den Start gehen wird, hängt insbesondere von der Entwicklung der Spielerzahlen in den jeweiligen Altersklassen innerhalb der nächsten Monaten ab. Geplant ist eine Teilnahme jedenfalls in der Altersklasse U16 sowie gegebenenfalls in der U13.

Der Hockey Nerds Lohhof e.V. würde sich in sämtlichen Altersklassen über weitere interessierte Nachwuchsspieler freuen – insbesondere auch über solche, die bereits für einen benachbarten Eishockeyverein aktiv sind und zusätzlich eine actionreiche Form des Sommertrainings suchen. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich jederzeit unter vorstand@hockeynerds.de melden.

Messen mit den Besten

Ein ganz besonderes Spiel stand für die Nachwuchsmannschaft des Hockey Nerds Lohhofs e.V. am vergangenen Sonntag auf dem Programm. Denn mit dem TV Augsburg hatte eine der besten Skaterhockey Standorte Bayerns zum Freundschaftsspiel geladen. Die Augsburger hatten die abgelaufene Bayernliga Hauptrunde auf einem starken zweiten Tabellenplatz beendet. Doch damit nicht genug: Während das Team der Hockey Nerds zu einem großen Teil aus Spielern des Jahrgangs 2010 bestand, spielten bei den Augsburgern mehrere Spieler des Jahrgangs 2007, welche die Spieler der Lohhofer teils um mehrere Köpfe überragten.

Doch trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen schafften es die Lohhofer gut mitzuhalten. Gerade die aus den älteren Spielern bestehende erste Reihe der Nachwuchs-Nerds konnte zahlreiche gefährliche Offensivaktionen herauszuspielen und den Gegner gleichzeitig vom eigenen Tor weghalten. Auch die jüngeren Spieler schafften es im Verlauf des Spiels immer besser mitzuhalten und konnten mehr und mehr gelungene Aktionen zeigen. Letztlich hätten die aufopferungsvoll kämpfenden Lohhofer sich ein Tor mehr als verdient, doch sie scheiterten immer wieder an den starken Augsburger Goalies. Umgekehrt zeigten die Augsburger Angreifer ihre große Erfahrung und die beeindruckende Offensivstärke und konnten so immer wieder eigene Treffer erzielen.

So stand letztlich ein verdienter Sieg der Augsburger auf der Anzeigetafel. Entsprechend enttäuscht waren die Lohhofer Kids nach Spielende. Doch allzu viel Enttäuschung bedarf es nicht. Vielmehr können die Nachwuchs-Nerds stolz auf die gezeigte Leistung sein, schließlich handelte es sich bei dem Gegner um eine der besten Nachwuchsmannschaften Bayerns. Und wer weiß: Wenn die Lohhofer weiter so stark an sich arbeiten, dann können sie vielleicht schon bald aufschließen, zu den absoluten Topmannschaften des Freistaats.

Saisonbeginn bei den Nerds

Am Sonntagabend war es endlich soweit: Das 1. Eis stand für die Nerds an. Rund 20 Mitstreiter, darunter auch einige Jugendspieler, folgten dem Aufruf der Nerds und standen um 19:30 in Erding auf dem Eis. Traditionell wurde das 1. Training für einige Laufübungen genutzt. Aber auch das Spiel sollte nicht zu kurz kommen. Weiter geht es bereits am nächsten Sonntag erneut in Erding bevor man dann wieder aufs heimische Eis in Freising kann. Ende September steht dann bereits das nächste Highlight an: Trainingslager in Mittenwald! Und Anfang Oktober wird es dann bereits ernst: Die Lohhofer nehmen diese Saison an der Erdinger Hobby Liga teil. Dementsprechend können die Nerds jedes Training gut gebrauchen.

Gemeinsam Kinder aufs Eis bringen – Kooperation mit Dachau

Seit mehr als einem Jahr engagieren sich die Hockey Nerds mit großem Erfolg in der Nachwuchsarbeit: Mehr als 25 Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren kommen regelmäßig zu den Eis- und Inlinehockeytrainings und haben dabei große Fortschritte gemacht. Auch erste Spiele standen schon auf der Liste der Lohhofer Jugend.

Doch eine Teilnahme am Ligaspielbetrieb war bislang nicht möglich, da in den einzelnen Altersklassen nicht genug Spieler vorhanden waren. Dies ändert sich nun: Denn die Hockey Nerds Lohhof und die Woodpeckers aus Dachau haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam noch mehr Kinder aufs Eis zu bringen. Im Zuge dessen können motivierte Kinder und Jugendliche aus Lohhof zukünftig auch am Trainings- und Ligaspielbetrieb der Dachauer teilnehmen.Die Woodpeckers Dachau stellen Nachwuchsmannschaften in sämtlichen Altersklassen von U7 bis U20 und spielen in den Bezirks- und Landesligen. Trainiert werden die Mannschaften von ausgebildeten Nachwuchstrainern, darunter mit Michael „Blatti“ Blattner auch einer, der selbst schon für die Hockey Nerds aufgelaufen ist. Unterstützt werden die Dachauer zukünftig auch durch unsere Nachwuchstrainer Flo und Julian.

Die Hockey Nerds Lohhof freuen sich auf die Zusammenarbeit und wünschen allen Mannschaften der Woodpeckers – und insbesondere natürlich den zukünftig für die Dachauer auflaufenden Lohhofer Kids – eine erfolgreiche Saison.