Erster Saisonsieg für Hockey Nerds Seniors in der Landesliga

Nachdem der Saisonauftakt der Hockey Nerds Lohhof beim DIHL Heimspieltag in Freising aus sportlicher Sicht noch etwas Luft nach oben gelassen hatte, wollten sich die Lohhofer bei ihrem zweiten Spieltag in Landshut natürlich umso stärker präsentieren. Doch auch dieses Mal mussten die Nerds auf einige Leistungsträger verzichten. Mit den CrazyPeckers aus Dachau und den Zement Hacklazz aus Freising standen zudem zwei gewohnt starke Gegner auf der Platte. 

Doch in der ersten Partie gegen die CrazyPeckers gelang es den Nerds die Partie ausgeglichen zu gestalten. Es entwickelte sich eine offene Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten, doch zunächst ließen die jeweiligen Goalies keinen Treffer zu. Dies änderte sich erst fünf Minuten vor Halbzeitpause. Dabei war es ausgerechnet der erst fünfzehnjährige Lohhofer Nachwuchsspieler Bairstow, der seine Mannschaft auf Zuspiel von Koller mit einem Treffer dem Slot in Führung bringen konnte. In der zweiten Halbzeit waren es dann insbesondere die Dachauer die mit immer mehr Angriffen auf den Ausgleich zu drängen versuchten, doch die Lohhofer Defensive um Goalie Ries konnte immer wieder parieren. Und es kam noch besser: Mitte der zweiten Hälfte war es erneut Bairstow, der mit einem sehenswerten Konter die Führung ausbauen konnte und seine Mannschaft damit endgültig auf die Siegerstraße brachte. Zwar versuchten die Dachauer auch weiter alles, doch mehr als der Anschlusstreffer wenige Sekunden vor Spielende sollte ihnen nicht gelingen. Entsprechend groß war der Lohhofer Jubel nach Spielende über den ersten Saisonsieg.  

An den Erfolg wollten die Nerds dann selbstverständlich auch im zweiten Spiel des Tages gegen die Zement Hacklazz Freising anknüpfen. Gegen die stark aufgestellten Domstädter gelang es den Lohhofern zwar die Partie einigermaßen ausgeglichen zu gestalten, doch die Freisinger nutzten Fehler der Nerds konsequent aus und konnten so zur Halbzeit eine 4:0 Führung herausspielen. Insbesondere im zweiten Abschnitt versuchten die Nerds dann auch offensiv etwas aktiver zu werden, doch wenn es den Nerds gelang gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, dann scheiterten sie am Freisinger Goalie Juratha, welcher sonst unter anderem auch für die U16 Mannschaft der Hockey Nerds aktiv ist. Besser machten es hingegen erneut die Zement Hacklazz, denen zwei weitere Treffer gelangen. Am Ende stand so eine vielleicht etwas zu deutliche 6:0 Niederlage.  

Damit stehen die Hockey Nerds derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz der DIHL Landesliga Bayern. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag. Da treffen die Hockey Nerds erneut auf die CrazyPeckers aus Dachau, sowie auf die Königsbrunn Känguruhs. 

Großer Heimspieltag des Hockey Nerds Nachwuchses 

Es war der bisher größte Heimspieltag des Hockey Nerds Nachwuchses, der am Wochenende vor den Pfingstferien in der Stadtwerke-Arena Pfaffenhofen ausgetragen wurde: Insgesamt siebzehn Spiele von zehn Mannschaften aus drei verschiedenen Altersklassen standen auf dem Programm.  

Den Anfang machten die Jüngsten: Dabei präsentierte sich die U10 der Hockey Nerds bei ihrem zweiten Turnierspieltag erneut sehr motiviert. Obwohl man mit nur sieben Spielern erneut die deutlich kleinste Mannschaft stellte, konnte man mit allen Gegnern auf Augenhöhe mithalten und gute Ergebnisse erzielen. Zu einem Sieg reichte es zwar nur gegen die Mannschaft von Schwabach United, trotzdem konnte die Mannschaft aus Goalie Bruno, Alex, Henri, Michael, Noah, Samuel und Theo zufrieden mit der gezeigten Leistung sein. Am Ende stand für die Hockey Nerds ein fünfter Platz, den Turniersieg sicherte sich erneut die Mannschaft des TV Augsburg. Doch Gewinner waren am Ende alle und so durfte jede Mannschaft einen der eigens angefertigten Pokale mit nach Hause nehmen.  

Direkt im Anschluss traf die U16 Mannschaft der Hockey Nerds auf den ERC Ingolstadt. Dabei waren die Lohhofer gegen den ungeschlagenen Tabellenführer klarer Außenseiter. Doch das Spiel sollte sich anders entwickeln: Zwar ging Ingolstadt durch frühes Tor zunächst in Führung, doch die Nachwuchsnerds glichen die Partie schnell durch Kevin aus und gingen Mitte des ersten Drittels gar durch Julius in Führung. Im zweiten Drittel war es dann der Captain der Ingolstädter der die Partie mit zwei Treffern erneut drehte. Doch die Nerds gaben nicht auf: Anfang des letzten Spielabschnitts traf Basti zum erneuten Ausgleich. Das Spiel war nun komplett offen. Doch die große Überraschung sollte nicht gelingen: Erneut war es der Captain der Ingolstädter der seine Mannschaft in Führung brachte. Der erneute Ausgleich wollte nicht gelingen und so waren es die Ingolstädter die den 5:3 Schlusspunkt setzen konnten. Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg gereicht hat, konnte die Mannschaft aus Goalie Leo, Julius, Katharina, Kevin, Kilian, Leonidas, Linus, Matheo, Philip, Tobias und Sebastian mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein. 

Den Abschluss machte dann die U19 der Hockey Nerds. Wie so oft hatten die ältesten Nachwuchsnerds auch dieses Mal die wohl schwierigste Aufgabe vor sich: Die Mannschaft von Deggendorf Pflanz trat nicht nur mit mehreren Auswahlspielern an, sondern hatte unter anderem auch einen professionellen Eishockeyspieler der Oberliga Mannschaft des SC Deggendorfs dabei. Doch die Nerds machten ihre Sache auch dieses Mal gut: Mitte des ersten Drittels lag man lediglich mit 2:0 im Rückstand, als Elliot nach einem Pass von Dylan allein auf den gegnerischen Goalie zulaufen und mit einem sehenswerten Abschluss den Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch Deggendorf ließ sich davon nicht beeindrucken: Trotz einer starken Defensivleistung und einem starken Goalie Luis, stand es zum Ende des ersten Drittels 1:5. Optimal begann für die Hockey Nerds dann jedoch das zweite Drittel: Gerade einem 44 Sekunden waren gespielt, da konnte Dylan mit einer sehenswerten Einzelleistung der zweiten Lohhofer Treffer erzielen. Im weiteren Verlauf waren es dann jedoch wieder die Deggendorfer, die ihre Klasse zeigten. Und so stand es nach zwei gespielten Dritteln 13:2 für die Niederbayern. Die Lohhofer wollten daraufhin im letzten Abschnitt die Partie wieder ausgeglichener gestalten. Und das gelang: Die Defensive stand nun wieder sicherer und auch offensiv konnten sich die Nerds immer wieder Chancen herausspielen. Zwar erhöhten die Deggendorfer nochmals auf 14:2, den letzten Treffer aber erzielten die Nerds: Philipp traf vierzehn Sekunden vor Spielende auf Zuspiel von Dylan. Somit musste die Mannschaft aus Goalie Luis, Dylan, Elliot, Julian, Julie, Kilian, Philipp, Sebastian und Simon zwar erneut eine Niederlage einstecken, die Leistung war gegen einen solch starken Gegner aber erneut beachtlich.  

Insgesamt konnten die Nachwuchsnerds damit zufrieden sein mit den gezeigten Leistungen, auch wenn es am Ende nur bei der U10 für einen Sieg gereicht hat. Die Mannschaften der U10 und U19 spielen ihre erste Saison im Ligaspielbetrieb und müssen sich dabei immer wieder mit deutlich erfahreneren Spielern messen. Trotzdem gelingt es den Nachwuchsnerds nahezu immer auf Augenhöhe zu agieren. Und wenn die Spieler weiterhin mit solch großem Ehrgeiz und Engagement trainieren, wird sich das mit Sicherheit auch bald in den Ergebnissen widerspiegeln.   

 

Nachwuchs verliert zweimal knapp in Augsburg

 

Seit exakt 25 Jahren gibt es die Skaterhockey-Abteilung des TV Augsburgs. In dieser Zeit gewannen die Schwaben mehrere Bayerische und Deutsche Meistertitel und konnten sogar dreimal den Europapokal nach Hause holen. Die Hockey Nerds Lohhof hingegen starten in ihre zweite offizielle Ligasaison. Entsprechend klar war die Favoritenrolle verteilt, als die Mannschaften der U16 und U19 auswärts beim TV Augsburg antraten.

Den Anfang machte am Vormittag die U16. Dabei konnten die Lohhofer die Partie, auch dank einer starken Leistung von Goalie Leo, lange ausgeglichen gestalten. So ging es mit einem knappen 1:0 Rückstand in die erste Pause. Zwar gelang es den Gastgebern bis Mitte des Spiels zwei weitere Treffer zu erzielen, doch auch die Nerds hatten immer wieder gute Offensivaktionen. Die Partie wurde nun zunehmend aggressiv geführt. Davon ließ sich offenbar auch Nerds-Kapitän Elliot leiten, als er nach einer unnötigen Aktion eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt. Die daraus resultierende fünfminütige Unterzahl wussten die Augsburger zu nutzen und erhöhten auf 6:0. Doch auch davon ließen sich die Nachwuchsnerds nicht beeindrucken: Drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels erzielte Matheo auf Zuspiel von Tobias den ersten Lohhofer Treffer. Direkt nach Widerbeginn legte er einen zweites Tor nach, dieses Mal auf Zuspiel Kevin. Zwar konnten die Augsburger im weiteren Verlauf des Schlussabschnitts ebenfalls zwei Treffer erzielen, das letzte Tor des Spiels gehörte aber wieder den Hockey Nerds: Auf Zuspiel von Sebastian, war es Kevin, der den 8:3-Endstand erzielte. Auch wenn das Resultat damit letztlich vielleicht ein wenig zu hoch ausgefallen ist, konnte die Mannschaft aus Goalie Leo, Elias, Elliot, Julius, Katharina, Kevin, Kilian, Leo, Linus, Matheo, Philip, Sebastian und Tobias trotz der ersten Saisonniederlage durchaus zufrieden mit der gezeigten Leistung sein.

Direkt im Anschluss kam es dann zum Aufeinandertreffen der jeweiligen U19-Mannschaften. Dabei traten die Lohhofer erneut mit lediglich acht Feldspielern an, darunter mit Kevin und Kilian zwei Spielern, die zuvor bereits für die U16 aufgelaufen waren und nun ihr zweites Spiel direkt hintereinander absolvieren mussten. Und die Partie begann alles andere als optimal für die Lohhofer Nachwuchsspieler. Trotz einer starken kämpferischen Leistung und einem wieder einmal ausgezeichneten Goalie Luis lagen die Hockey Nerds Mitte des Spiels bereits mit 7:0 zurück. Doch die Lohhofer U19 zeigte einmal mehr ihren beeindruckenden Kampfgeist: Insbesondere der Sturmformation aus

Dylan und Philipp gelang es immer wieder hochkarätige Chancen zu kreieren und diese auch zu nutzen. So brachte Philipp mit zwei sehenswerten Treffern Ende des zweiten Drittels seine Mannschaft in die Partie. Zwar gelang auch den Augsburgern noch ein weiterer Treffer, der Schlussabschnitt aber gehörte vollkommen den Nachwuchsnerds: Sowohl Philipp als auch Dylan konnten den gegnerischen Goalie zwei weitere Male überwinden und stellten so kurz vor Schluss auf 8:6. Die Augsburger wurden nun zunehmend nervös. Zwar reichte es am Ende nicht, um die Partie vollends zu drehen, die Leistung der Mannschaft aus Goalie Luis, Dylan, Fabian, Julian, Julie, Kevin, Philipp und Simon aber war mehr als überzeugend.

 

Hockey Nerds vertreten den Freistaat Bayern

Die Hockey Nerds Lohhof entwickeln sich immer mehr zu einem erfolgreichen Skaterhockey-Nachwuchsstandort. So wurden dieses Jahr erstmals Spieler aller Altersklassen für die entsprechenden Nachwuchsauswahlen des Bayerischen Rollsport und Inline-Verbands (BRIV) nominiert.

Der erst fünfzehnjährige Lohhofer Nachwuchsspieler Dylan Bairstow vertritt den Freistaat beim DRIV Länderpokal U19, der am 08. und 09. Juni in Berlin stattfindet. Und auch beim DRIV Länderpokal U16, der eine Woche später im hessischen Niddatal-Assenheim ausgetragen wird, ist mit Kevin Stetter ein Nachwuchsspieler der Hockey Nerds dabei. Bereits erfolgreich abgeschlossen hat seinen Länderpokal der Lohhofer U13-Goalie Aiden Bairstow. Er belegte am vergangenen Wochenende beim DRIV Länderpokal U13 in Oberhausen mit der Auswahl des Freistaats Bayern einen starken dritten Platz.

Mit ihren Erfolgen stehen die drei Nachwuchsspieler exemplarisch für die immer erfolgreich werdende Nachwuchsarbeit des jungen Unterschleißheimer Vereins, mit ihren vielen engagierten Kindern und Jugendlichen.

 

Erfolgreiches Nachwuchswochenende in Deggendorf

Nach dem erfolgreichem Saisonauftakt am vorangegangenen Wochenende begann das vergangene Wochenende für den Nachwuchs der Hockey Nerds Lohhof bereits am Freitag: Direkt nach Schulschluss machten sich die Spieler der U10 und U13 gemeinsam mit ihren Trainern Koffer, Deniz, Dylan und Philipp auf den Weg nach Deggendorf zum diesjährigen Trainingslager der jüngsten Nachwuchsnerds. Dort arbeiteten die jungen Lohhofer in den unterschiedlichen Trainings-, Athletik- und Teambuilding-Einheiten mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß, um bestens vorbereitet zu sein auf die nächsten Spiele.
Und das zeichnete sich bereits am Sonntag aus, als die U13 im Rahmen ihres zweiten Turnierspieltags auf den Gastgeber aus Deggendorf und die Mannschaft des TV Augsburg traf. Hatte man vielleicht damit gerechnet, dass die Lohhofer aufgrund von viel Training und wenig Schlaf an den vorherigen Tagen etwas müde auftreten würden, wurde man vom Gegenteil überrascht. So gewann man im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Deggendorf relativ ungefährdet nach Treffern von Max und Nicki mit 2:0. Noch spannender gestaltete sich dann das zweite Aufeinandertreffen mit dem bis dato ungeschlagenen Team des TV Augsburg. Nachdem Alex die Mannschaft zunächst in Führung brachte, gelang Augsburg in der zweiten Hälfte der verdiente Ausgleich. Sekunden vor Schluss hätten die Schwaben dann fast sogar den Siegtreffer erzielen können, doch Goalie Aiden rettete mit einer sehenswerten Parade. Der Sieger musste deshalb im Penaltyschießen ermittelt werden. Und auch hier präsentierte sich der Lohhofer Schlussmann in Topform: So sorgte Nicki mit dem einzigen Treffer im Penaltyschießen für den zweiten Erfolg des Tages und entsprechend großen Jubel beim Team aus Goalie Aiden, Alex, Caspar, David, Elisa, Max, Nicki und Theo.
Am Nachmittag kam es dann auch für die U19 der Hockey Nerds zum Aufeinandertreffen mit der Mannschaft von Deggendorf Pflanz. Und auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Zwar konnten die Deggendorfer im ersten Drittel mit zwei Treffer in Führung gehen, doch die Lohhofer kamen immer besser in die Partie. Folgerichtig gelang Anfang des zweiten Drittels Philipp nach einer schönen Kombination mit Dylan der verdiente Anschlusstreffer. Spätestens jetzt waren die Nachwuchsnerds die bessere Mannschaft. Dabei ließen sich die Lohhofer auch durch einen weiteren Treffer der Deggendorfer nicht verunsichern. Im Gegenteil: Nach einem sehenswerten Treffer per Onetimer durch Dylan, gelang es Kevin auf Vorlage von Julian die Partie auszugleichen. Das Spiel war nun Ende des zweiten Drittels völlig offen. Zunächst ging Deggendorf erneut in Führung, doch Dylan konnte mit seinem zweiten Treffer des Tages den erneuten Ausgleich erzielen. Im letzten Drittel dann versuchten die erneut kämpferisch auftretenden Lohhofer noch einmal alles. Zunächst mit Erfolg: Philipp gelang es den gegnerischen Schlussmann mit einem wrap-around zu überlisten und die Nerds in Führung zu bringen.
Doch am Ende reichten die Kräfte nicht: Sieben Minuten vor Schluss gelang Deggendorf in Überzahl der Ausgleich, drei Minuten später die etwas glückliche Führung. Zwar warfen die Lohhofer in der Folge nochmals alles nach vorne und nahmen auch Goalie Luis für einen weiteren Angreifer aus dem Spiel, doch vergebens. Am Ende mussten sich die aufopferungsvoll kämpfenden Nachwuchsnerds um Goalie Luis, Dylan, Elliot, Fabian, Julian, Julie, Kevin, Kilian, Philipp und Viktoria knapp geschlagen geben. Doch dies sollte nicht über die starke Leistung der Lohhofer hinwegtäuschen. Obwohl erneut nur mit neun Feldspielern angereist (darunter drei U16 Spieler und vier Skaterhockey-Neulinge), hatte man den deutlich erfahreneren Gegner aus Deggendorf am Rande einer Niederlage. Und wer weiß: Vielleicht sieht das Ergebnis beim Rückspiel in einigen Wochen ja schon ganz anders aus.

Erfolgreicher Start in Nachwuchssaison

Einen erfolgreichen Start in die diesjährige Skaterhockey-Saison erlebten die Nachwuchsspieler der Hockey Nerds Lohhof am vergangenen Wochenende. Dabei treten die Nachwuchsnerds erstmals in allen vier Altersklassen an.

Den Start machten am Samstagmorgen die Kleinsten. Die U10 trat zu ihrem ersten Turniertag in Augsburg an. Dabei zeigten sich die Skaterhockey-Neulinge nach teils nur einer gemeinsamen Trainingszeit in guter Form. Zwar gingen die ersten beiden Spiele gegen Augsburg und Deggendorf noch verloren, im dritten Spiel konnte die Mannschaft dann jedoch gegen Donaustauf ihren ersten Sieg einfahren. Gegen Atting gab es dann zwar nochmals eine Niederlage, im letzten Spiel des Tages gelang aber der umjubelte zweite Sieg gegen die Mannschaft von Schwabach United. Insgesamt konnte das Team bestehend aus Goalie Bruno, Alex, Henri, Georg, Theo und Samuel einen überzeugenden vierten Platz erreichen.

Die erwartet schwere Aufgabe hatte währenddessen unsere U19 Mannschaft beim amtierenden Deutschen Vizemeister aus Atting. Zwei U19 Nationalspieler, acht Bayernauswahlspieler und ein Deutscher U19 Eishockey Meister standen den sieben Nachwuchsnerds gegenüber, die teils ihr erstes Skaterhockey Spiel überhaupt absolvierten. Trotzdem hielten die Nachwuchsnerds mit großen Einsatz und ganz viel Kampf dagegen. Auch wenn am Ende eine deutliche Niederlage natürlich nicht zu verhindern war, konnte das Team um Goalie Luis, Dylan, Fabian, Felix, Julian, Philipp und Simon stolz auf die gezeigte Leistung sein. Und so war die Stimmung beim anschließenden Pizzaessen schon wieder deutlich besser.

Am Sonntag kam es dann zum ersten Heimspieltag der neuen Saison, welcher mangels eigener Spielfläche in Pfaffenhofen ausgetragen wurde. Den Anfang machen hierbei die U13 und zeigte dabei gleich von Beginn an, dass man an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen möchte. So besiegte man im ersten Spiel die Mannschaft des ERC Ingolstadts einigermaßen ungefährdet mit 7:1. Auch im zweiten Spiel, nun gegen die Mannschaft von Deggendorf Pflanz, wollten die Nachwuchsnerds an die starken Leistungen anknüpfen. Doch Deggendorf kam etwas besser in Partie. Im weiteren Verlauf konnten sich die Nerds dann zwar steigern, doch am Ende stand eine knappe 4:2 Niederlage auf der Anzeigentafel. Somit startete die Mannschaft um Goalie Aiden, Elisa, Jakob, Max, Michael, Nicolas und Theo mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison.

Das letzte Spiel des Wochenendes bestritt dann am Sonntagnachmittag die U16 gegen Schwabach United. Dabei starteten die Lohhofer direkt gut in die Partie und konnten früh durch Tore von Kevin und Elliot in Führung gehen. Doch im Verlauf des ersten Drittels kam Schwabach besser in das Spiel und konnte mit zwei eigenen Treffern ausgleichen. Kurz vor Drittelpause brachte dann jedoch erneut Kevin seine Mannschaft in Führung. Der war es auch der mit zwei weiteren Treffern Anfang des Mittelabschnitts die Führung ausbauen konnte. Die Nachwuchsnerds hatten die Partie nun gut im Griff. Bis zum Ende der Partei konnten Tobias, erneut Elliot und zweimal Matheo weitere Treffer erzielen. Da Schwabach lediglich ein weiteres Tor erzielen konnte, stand am Ende ein ungefährdeter 9:3 Erfolg. Damit gelang der U16 aus Goalie Aiden, Elias, Elliot, Julius, Katharina, Kevin, Kilian, Leo, Linus, Matheo, Sebastian und Tobias im ersten Saisonspiel direkt der erste Sieg.

Insgesamt zeigte sich, dass sich die Nachwuchsarbeit der Hockey Nerds in den letzten Monaten immer mehr auszahlt. Nicht nur, dass der junge Verein in seiner zweiten Saison bereits Mannschaften in allen Altersklassen stellen. Die Jungs und Mädels zeigen großen Einsatz und können auch spielerisch immer besser mit den teils deutlich erfahreneren Gegnern mithalten. Besonders schön ist dabei, dass sich die Nachwuchsspieler auch über die Altersklassen hinaus immer wieder gegenseitig unterstützen und anfeuern.

Natürlich steht auch am kommenden Wochenende wieder einiges auf dem Programm: So fahren die beiden jüngeren Mannschaften auf Trainingslager nach Deggendorf, um sich dort optimal auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten. Am Sonntag stehen dann für die U13 und die U19 Spiele in Deggendorf auf dem Spielplan. Und als wäre das alles nicht genug, hat auch die Seniors Mannschaft am Sonntag ihren Heimspieltag in der Weihenstephan Arena Freising,

Hockeyplatz-Abriss Party – Legendenspiel zwischen den „Hockeyplatz-Legenden“ und der „Next Generation“

Am vergangenen Samstag war es so weit. Die Hockey Nerds luden zur großen Hockeyplatz-Abriss Party ein. Im Zuge des Bauvorhabens „Mehrgenerationenwohnen Lohhof Süd“ muss der über die Jahre liebgewonnener alte Hockeyplatz am Hans-Bayer-Stadion einer Umgehungsstraße weichen. Obwohl von Seiten der Stadt Unterschleißheim für einen mehr als adäquaten Ersatz gesorgt wird, war doch bei vielen Nerds Wehmut zu spüren. Ist doch der Hockeyplatz für viele von uns mit ganz besonderen Erinnerungen verbunden: Nicht wenige sind hier erstmals mit unserem Sport in Verbindung gekommen, haben viele Stunden und bei jedem Wetter gezockt. Gerade in den letzten Jahren hat sich der Hockeyplatz durch unsere Nachwuchsspieler zu einem der meistgenutzten Sportplätze in Unterschleißheim entwickelt.

Und so folgten auch wieder rund 70 Vereinsmitglieder, Nachwuchsspieler, Freunde und Eltern den Aufruf der Nerds und verabschiedeten den Hockeyplatz gebührend. Neben den gewohnten Leckereien vom Grill warteten die Anwesenden vor allem auf das große Highlight des Tages: Das Legendenspiel zwischen dem Team „Next Generation“ und den „Hockeyplatz Legenden“. Letzteres formierte sich um die beiden Hockey-Urgesteine Markus Baier und Daniel Klumpp und war neben dem ein oder anderen Ex-DEL-Profi vor allem durch ehemalige Spieler der früheren Lohhofer Inlinehockey-Mannschaft Blackbulls gespickt. Die „Next Generation“ stellte sich vor allem aus den Nachwuchsmannschaften der Hockey Nerds auf; verstärkt mit einigen Spielern der 1. Mannschaft. Und so war von vorneherein klar, dass es bei diesem Spiel um mehr als nur Prestige ging: Man wollte der jeweils anderen Generation zeigen, wer die wahren Hockeyplatz-Könige sind. Dementsprechend war die Anspannung beim Eröffnungsbully durch die Unterschleißheimer Stadträtin Fr. Bichlmeier, wortwörtlich mit Händen zu greifen.

Den besseren Start in das Legendspiel erwischte dann zunächst das Team „Next Generation“.  Bereits nach 5 Minuten führte man 2:0. So ging es auch in die erste Drittelpause. Das man das nicht auf sich sitzen lassen wollte, zeigten die „Hockeyplatz Legenden“ dann im 2. Drittel. Mittlerweile fanden die Hockeyurgesteine mehr und mehr in Ihr Spiel und konnten folgerichtig auch den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Kurz vor der Pausensirene gingen die Legenden dann sogar mit 2:3 in Führung. Im letzten Drittel versuchten die Nachwuchsspieler dann nochmal alles, scheiterten aber mehrmals an der eigenen Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Wie man es richtig macht zeigten dagegen Klumpp und Co. Die wenigen Chancen die sie hatten, verwandelten sie eiskalt. Und so gewannen am Ende die Legenden mit 2:6. Die Erfahrung setzte sich also gegen den jugendlichen Elan durch. Beim anschließenden Mannschaftsfoto konnte dann allerdings auch die unterlegene Mannschaft schon wieder lächeln.

Für die hoffentlich baldige Eröffnung des Interimshockeyplatz wurde selbstverständlich bereits ein Rückspiel vereinbart. Dementsprechend laufen die Kaderplanung beider Mannschaften bis dahin auf Hochtouren.

Große Hockeyplatzabriss-Party

Am Samstag ist es soweit. Ab 15 Uhr laden wir zu unserer großen Hockeyplatzabriss-Party ein. Unser über die Jahre liebgewonnener Hockeyplatz muss leider einer Umgehungsstraße weichen. Allerdings bekommen wir von der Stadt Unterschleißheim dafür einen mehr als adäquaten Ersatz!

Dementsprechend wollen wir unseren alten Platz nochmals gebührend verabschieden. Zur richtigen Einstimmung auf Samstag gibts noch ein paar Highlights der letzten Jahre als Foto!

Wir freuen uns auf euch!