Erstes Spiel, Erster Sieg – den Hockey Nerds gelingt Revanche gegen die Berglöwen Hofberg

Als ersten Gegner der Saison hatte man sich die Landshuter Hobbymannschaft ausgesucht. Nach der knappen Niederlage im letzten Jahr waren die Lohhofer auf Wiedergutmachung aus. Doch das Spiel stand unter keinem guten Stern. Am Spieltag hagelte es zahlreiche Absagen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, waren 2 Spieler der Nerds auf dem Weg nach Landshut in einen Wildunfall verwickelt, den sie glücklicherweise ohne gröbere Verletzung überstanden – was man vom Auto und dem Wild leider nicht behaupten konnte.
Trotz aller widrigen Umstände standen um 21.30 Uhr 8 Nerds und Goalie Julian Ries auf dem Eis in der frisch renovierten Heimstätte des EV Landshut. Von der ersten Minute an war das Spiel durch ein enormes Tempo und Chancen auf beiden Seiten geprägt. Nach einem starken Puckgewinn im gegnerischen Drittel staubte Aksu schließlich einen Abpraller eiskalt zum 1:0 (7. Minute) ab. Doch die Antwort der Berglöwen ließ nicht lange auf sich warten. Bereits 2 Minuten später musste man den Ausgleich hinnehmen (9.). Anders als häufig in der Vergangenheit, ließen sich die Lohhofer dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten noch im 1. Drittel durch ein Solo von Wöhler (12.) erneut die Führung übernehmen.
Auch das 2. Drittel lief für die Lohhofer nach Plan. Erst konnte Krüger in Überzahl (28.) durch einen gezielten Handgelenkschuss auf 3:1 erhöhen, bevor Aumeier einen wunderschön herausgespielten Konter zum 4:1 vollendete (35.). Und selbst in Unterzahl hat man nichts anbrennen lassen.
Im letzten Spielabschnitt sollte dann vor allem der Schlussmann der Nerds im Fokus stehen. Denn nach dem 4:2 (46.) erhöhten die Landshuter sowohl spielerisch als auch körperlich den Druck und konnten die Lohhofer einige Male in der eigenen Zone festspielen. Allerdings verzweifelten die gegnerischen Stürmer ein ums andere Mal am überragendem Goalie Ries, der durch sensationelle Paraden die 2 Tore Führung festhielt. Logischerweise hatte die Schlussoffensive der Berglöwen zu Folge, dass die Nerds mehr Platz für schnelle Entlastungsangriffe hatten. Einen davon nutze Wöhler und markierte mit seinem 2. Treffer des Abends auch den Entstand (58.). Den ersten Saisonsieg feierte der reduzierte Kader noch gebührend.
Hofberg – Lohhof : 2:5 (1:2,0:2,1:1)
Tore: 0:1 Aksu (Aumeier), 1:2 Wöhler, 1:3 Krüger, 1:4 Aumeier (Krüger), 2:5 Wöhler (Aksu)
Strafen: Hofberg 2 Min – Lohhof 2 Min (Krüger)
Man of the Match: Julian Ries
Die nächsten Gegner:
06.11 Woodstock Juniors (Eisstadion Haunstetten)
13.11 Türkheim (Sieben-Schwaben-Stadion Türkheim)

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.